Background Image
Previous Page  136 / 364 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 136 / 364 Next Page
Page Background

134

INTERNATIONALE KUNST HEUTE ˜ 2016

Ole Gahms HENRIKSEN

D

ie minimalistischen Bilder

des dänischen Malers Ole

Gahms Henriksen zeigen weder

konkrete Formen noch Räumlich-

keit oder den Einfall von Licht.

Sie sind geprägt von der lebha en

Struktur der aufgetragenen Farb-

schichten und von der Farbgebung

selbst. Henriksen treibt seine Male-

rei konsequent in die Reduktion

und deren variierte Wiederholung.

Sowohl für die Suche nach der stim-

migen Farbgebung als auch für den

Au rag lasierender und pastoser

Schichten mit Spachtel und Pinsel

lässt er sich viel Zeit. Dabei arbeitet

er häu g an fünf bis zehn Leinwän-

den gleichzeitig.

Die Poesie der äußerst lebendigen

Bildober ächen, deren Strukturen

selbst das Licht einfangen, korre-

spondiert mit dem Charme ihrer

Monochromie. Wobei der Künst-

ler neben der stets changierenden

Hauptfarbe noch eine weitere,

dunkle oder helle Rahmenfarbe

verwendet und damit die Mehr-

teiligkeit der Bilder betont. Seine

Diptychen sind dadurch optisch

als solche hervorgehoben. Das Tri-

ptychon jedoch besteht aus zwei

Leinwänden, die der Künstler aber

in drei annähernd quadratische

Kompartimente teilt. Mit diesem

Kunstgri suggeriert er Formate,

gleichzeitig begrei er die Rahmen

nicht nur als Begrenzungen son-

dern auch als Ordnungsprinzipien,

die er stoŸich in seine Malerei

integriert. So hinterlassen Hen-

riksens minimalistische Arbeiten

keinerlei Schwere, vielmehr wirken

sie mit ihren quirligen Ober ächen

äußerst vielfältig und dabei verspielt

und leicht.

Ingrid Gardill

2015-26

, 90 x 146 cm, acrylic on canvas