Background Image
Previous Page  177 / 364 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 177 / 364 Next Page
Page Background

175

INTERNATIONALE KUNST HEUTE ˜ 2016

Belgien

D

ie fotogra schen Werke des belgischen Künstlers

Stéphane Lieben strahlen die Poesie vernach-

lässigter, scheinbar vergessener Orte aus. Er hat die

besondere Gabe, eine verborgene Schönheit in ihnen

zu erkennen und das Interesse des Betrachters darauf

zu lenken. Gemeinsam ist den Arbeiten, dass sie alle

von geheimnisvollem, künstlichem Licht belebt, fast

möchte man sagen beseelt werden.

Manchmal genügt ein Schein, der auf eine alte

Treppe fällt, um diese zum Leben zu erwecken, wie

in

Untitled (28-03).

Hier kommt die Beleuchtung aus

einer roten Lichtquelle und taucht die unregelmäßig

verputzte Mauer in ein krä iges Licht, während die

nähere Umgebung der Treppe im Dunkel verbleibt.

Das macht die Szene so intim und gleichzeitig myste-

riös, denn jederzeit könnte aus demO plötzlich etwas

Unvorhergesehenes passieren.

Untitled (2009-11-17 083)

, 90 x 60 cm, archival inkjet print mounted on

dibond

Untitled (28-03)

, 100 x 100 cm, archival inkjet print mounted on dibond

Der metallene Steg in

Untitled (07-01)

ist ins

gleißende Gegenlicht wohl eines grellen Scheinwerfers

getaucht, was ihn eindringlich erscheinen lässt. Dich-

ter Dunst verhindert die klare Sicht auf die Pappelreihe

am Stegende und lässt Zweifel au¢ommen, ob es sich

um morgendlichen Nebel oder Smog handelt. Die viel-

fachen Unklarheiten verleihen dem auf das Bauwerk

konzentrierten Schein etwas Magisches.

Anders in

Untitled (2009-11-17 083)

, wo in einen

Tunnel einfallendes, orangefarbenes Licht einen Bogen

formt. Die Weichheit dieser Lichtqualität steht im

Kontrast zur weißen Scheinwerferspur eines durchfah-

renden Autos. So gelingen Lieben Bilder von größter

Di erenziertheit, die uns die verborgene Schönheit

hinter der urbanen Erscheinung in ganz besonderem

Licht erö nen.

Ingrid Gardill