Background Image
Previous Page  185 / 364 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 185 / 364 Next Page
Page Background

183

INTERNATIONALE KUNST HEUTE ˜ 2016

Kanada

D

ie Motive der kanadischen

Malerin France Malo krei-

sen stets um den Menschen in sei-

nen körperlichen Aktivitäten (vgl.

Internationale Kunst Heute Band

2014 und 2015), sei es auf dem

Fahrrad (

Cyclo Urbain)

, oder im

Gehen (

Unis)

. Dabei ist es schon

fast die Ausnahme, dass sie eine

einzelne Person, wie hier den Fahr-

radfahrer, im Bild darstellt. In der

Regel leben ihre temperamentvol-

len Kompositionen aus der Kra

der gemeinsamen Aktivität, die die

Menschen vorantreibt. Das macht

sie in

Unis

deutlich spürbar durch

die vital modulierte Binnenmale-

rei innerhalb der stark bewegten

Körperkontur, die die angespannte

Muskulatur betont. So drängen die

in kleinen Gruppen zusammen-

geschlossenen Menschen kra voll

nach vorne, während Malo ihnen

hier und da als Zugabe leuchtende

Farbakzente verleiht. Den Hinter-

grund gestaltet sie dabei ungegen-

ständlich in ießenden Farbfeldern,

auch das Geschlecht der Aktiven

oder deren Kleidung stellt die

Künstlerin sinnvollerweise ganz

zurück, um die Vorwärtsbewegung

zu betonen.

Ihre vielfache Auseinanderset-

zung mit dem ema der mobilen

Gruppe zeigt das Werk

Quintyp-

tique

, das als unkonventionelles

Polyptychon nicht nebeneinander,

sondern in fünf Reihen überein-

ander aufgebaut ist. Es wirkt wie

eine belebende Zusammenschau

von mehreren Studien zum ema,

denn Malo hält es bewusst in

Schwarz-Grau-Tönen unter Hin-

zufügung von etwas Blau und sehr

wenig Rot. Lasierend und bemer-

kenswert leicht legt sie in jeder

Reihe variantenreich dynamische

Gruppierungen an.

Ob in zarten oder krä igen

Farbklängen, ob einzeln oder in

der Gruppe, die etwas abstrahier-

ten, auf körperliche Aktivität wir-

kungsvoll zugespitzten Figuren

zeigt Malo in stets virtuoser Weise

inmitten ihrer vollen Lebenskra ,

wenn sie sich in Richtung auf den

faszinierten Betrachter zubewegen.

Ingrid Gardill

Unis

, 60 x 120 cm, mixed media and polyaluminium on canvas